Den Inhalt dieser Seite:

LSB Bremen begrüßt Erhöhung der Übungsleiterzuschüsse

16.11.2017

Die Übungsleiterzuschüsse sollen in Bremen im kommenden Jahr sowie in den folgenden Jahren steigen. Das gab jetzt der Landessportbund Bremen bekannt.

Die Übungsleiter in Bremen können sich ab dem kommenden Jahr über mehr Zuschüsse freuen. Foto: LSB NRW

In einem Gespräch mit Andreas Vroom, Präsident des Landessportbundes (LSB) Bremen e.V., hat die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport Anja Stahmann avisiert, dass die Übungsleiterzuschüsse im kommenden Jahr von jetzt 1,1 Millionen auf 1,225 Millionen Euro erhöht werden. Diese Erhöhung ist auch für 2019 gesichert. Die Koalitionsfraktionen SPD und Grüne haben am 13. November beschlossen, die Haushaltsentwürfe entsprechend zu ändern und so in die Bürgerschaft zu geben.

Der LSB begrüße diese Erhöhung um dann immerhin 23 Prozent, um der Sport so lange gerungen habe, sagte Andreas Vroom. „Die ÜL-Zuschüsse sind seit rund 20 Jahren nicht mehr erhöht worden, die Anforderungen an unsere Übungsleiter/innen dabei aber ständig gewachsen. Sie sind das unverzichtbare Rückgrat des Vereinssports in Bremen und Bremerhaven und haben mehr als nur eine ideelle Würdigung und Förderung verdient.“ Das sei mit der jetzigen Erhöhung der Mittel endlich geschehen.

Der LSB, so Vroom, erhoffe sich von der Erhöhung der Zuschüsse auch eine größere Verteilungsgerechtigkeit und eine zügige Umsetzung der Vorschläge zum Bürokratieabbau.

(Quelle: LSB Bremen)

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner