Den Inhalt dieser Seite:

Tagung zu „Chancen der Vereinsfinanzierung“

10.06.2015

Sportvereine in Deutschland sind mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, die sich negativ auf ihre Finanzlage auswirken können. Die 4. Jenaer Sportmanagement-Tagung gibt Hilfestellungen.

Am 4. September 2015 findet die 4. Jenaer Sportmanagement-Tagung statt. Foto: www.tagung-jena.de

Dazu zählen insbesondere der demografische Wandel, Probleme bei der Akquisition von Ehrenamtlichen sowie Freiwilligen, der immer schärfer werdende Konkurrenzdruck seitens der kommerziellen Sportanbieter sowie die Kostensteigerung in vielen Bereichen. Aus diesem Grund geht die 4. Jenaer Sportmanagement-Tagung am 4. September der Frage nach möglichen Quellen der Vereinsfinanzierung nach.

Veranstalter ist der Lehrstuhl für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Tagung solle einen detaillierten Überblick über die vielfältigen Fi-nanzierungsquellen sowie die aktuellen Herausforderungen bei der Finanzierung von Sportvereinen verschaffen, heißt es in der Einladung. Dabei richte sich das Hauptaugenmerk insbesondere auf die Finanzquellen, die außerhalb der Mitgliederbeiträge liegen.

Was macht Sportvereine finanziell erfolgreich?

Bei der Eröffnung der Fachtagung geht es um die Frage, was Sportvereine finanziell erfolgreich macht. Hierzu wird Prof. Christoph Breuer, Prorektor der Deutschen Sporthochschule Köln und Leiter des dortigen Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement, die Keynote Speech halten. Im Anschluss daran wird Fundraising als eine alternative Finanzierungsquelle mit großem Potential im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Zu diesem Thema wird zunächst David Zeidler, der Betreiber des Crowdfunding Portals für Sportvereine www.klubkasse.de, referieren. In seinem Vortrag geht er insbesondere auf die Möglichkeiten ein, wie Provisionen aus Onlinegeschäften für den Breitensport nutzbar gemacht werden können. Im Anschluss daran wird Prof. Ronald Wadsack (Hochschule Ostfalia) auf die Möglichkeit eingehen, Spenden über einen Förderverein zu sammeln. Beendet wird der erste Block mit einem Beispiel aus der Vereinspraxis: Einen Überblick über die Finanzstrategien des MTV Brauschweig e.V. wird sein Geschäftsführer, Jörg Diekmann, geben.

Im zweiten Tagungsblock wird zunächst Dirk Schröter Sponsoring in Sportvereinen aus theoretischer und anwendungsorientierter Sicht beleuchten. Im Anschluss daran wird Rolf Beilschmidt, Geschäftsführer des LSB Thüringen, über Schwerpunkte und die Zukunft der öffentlichen Vereinsförderung referieren. Der zweite Block wird mit einer Podiumsdiskussion über die Chancen der Vereinsfinanzierung abschließen. Abgerundet wird die Jenaer Sportmanagement-Tagung durch ein Get-2-gether, das dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer dient.

Im Sport steigt die Nachfrage nach alternativen Finanzierungsquellen

„Um die vielfältigen gesellschaftlichen Aufgaben zu erfüllen, sind heute Sportvereine auf zusätzliche Finanzierungsquellen wie Crowdfunding und Fördervereine angewiesen. Nur mit einem breiten Finanzierungsmix gelingt es den Sportvereinen, die aktuellen Herausforderungen zu meistern und Zukunftsfähigkeit zu erlangen“, betont Prof. Daumann, Organisator der Tagung und Inhaber des Lehrstuhls für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

(Quelle: DOSB-Presse, Ausgabe 24)

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner